IGS Kandel

Integrierte Gesamtschule Kandel

Integrierte Gesamtschule Kandel

Wir schaffen eine Atmosphäre, in der wir mit Freude und Spaß arbeiten können. Wir schätzen und respektieren einander und wollen ein gutes Vorbild sein. Wir helfen uns gegenseitig und übernehmen Verantwortung. Wir arbeiten offen, vertrauensvoll und diszipliniert im Team. Wir nehmen unsere Verschiedenheiten an und sehen sie als Chance, unsere Gemeinschaft zu stärken. Wir schaffen die Möglichkeit, unsere individuellen Fähigkeiten und Talente zu entfalten.

Organisation der IGS Kandel

Die Sekundarstufe I

umfasst die Klassenstufen 5 bis 10.

Klassenstufen 5 und 6 stellen die Orientierungsstufe dar, die Klassenstufen 7 bis 10 die Differenzierungsstufe.

Die Sekundarstufe II

umfasst die Jahrgangsstufen 11 bis 13, stellt also die gymnasiale Oberstufe (Mainzer Studienstufe/MSS) dar, an deren Ende das Abitur/Hochschulreife
steht.


Zur Sekundarstufe I

Orientierungsstufe

Alle Schüler/innen werden gemeinsam (außer im Fach Religion/Ethik) unterrichtet. Im Rahmen des Klassenverbandes liegt der Schwerpunkt auf einem möglichst engen Schüler-Schüler und Schüler-Lehrer-Bezug. Die unterschiedlichen individuellen Begabungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder einer Klasse werden durch innere Differenzierung

gefördert, unterstützt durch Maßnahmen wie halbe Klassen (in manchen Fächern), Team-teaching durch zwei Lehrkräfte in bestimmten Fächern und das Unterrichtsfach Offenes Lernen.

Leistungsdifferenzierung ab Klassenstufe 7

In Mathematik werden zwei Leistungsgruppen gebildet. Im Fach Englisch werden drei Leistungsebenen gebildet (G-, E1- und E2-Kurs)

 

Die Kursbildung je Fach erfolgt so, dass aus 2 Klassen 3 Kurse gebildet werden. Grundlage für die Einstufung sind in der Regel die Leistungen im 6.Schuljahr.

 

Bei der Einstufung von Schülerinnen und Schülern spielen zukünftige Kursgrößen oder andere das Kind nicht unmittelbar betreffende Argumente keine Rolle! Die Niveauzugehörigkeit zu Beginn der 7.Klasse ist noch nicht bestimmend für den Schulabschluss. Es erfolgt also kein vorzeitiges Festlegen der Schülerinnen und Schüler bezogen auf ihre Schullaufbahn bzw. den Schulabschluss. 

 

Das Unterrichtsangebot wird ab Klassenstufe 7 zusätzlich erweitert durch ein vierstündiges verpflichtendes Wahlpflichtfach, das aus einer Reihe von  Fächern ausgewählt wird; diese Fächer sind derzeit: Französisch, Computerunterstützte Informationstechnologie(CIT), Darstellendes Spiel, Handwerkskunst-Kunsthandwerk, Hauswirtschaft, Ökologie, Sport. Die Schüler/innen „schnuppern“ bereits in der 6.Klasse in vier der genannten Fächer –je zwei pro Schulhalbjahr- um sich am Ende der 6.Klasse für eines dieser Fächer zu entscheiden, das dann bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 belegt wird. Beim „Schnuppern“ gibt es eine Ausnahme: ist das Fach Französisch dabei, wird dieses ein Halbjahr belegt und im zweiten Halbjahr zwei weitere.

Leistungsdifferenzierung ab Klassenstufe 9

Eine weitere äußere Differenzierung  findet in der 9.Klasse statt im Bereich Naturwissenschaften. Ebenfalls in der 9. Klasse kann ein freiwilliges zweistündiges Wahlfach belegt werden, derzeit ist dies Spanisch.

 


2017 August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14
15 16 17 18 20
21 22
23
24
25 26 27
28
29 30 31  
1. Schultag nach den Sommerferien
Die neue MSS 11 trifft sich zur 1.Stunde in der Aula. Die neuen 5.Klässler und deren Eltern/Erziehungsberchtigte treffen sich um 10 Uhr vor der Aula. Die Kinder gehen anschließend...
Stufe 5: Elternabend mit Klassenelternsprecherwahl
in den Klassenräumen, ab 19.30 Uhr

Das sind wir...