IGS Kandel

Integrierte Gesamtschule Kandel

Integrierte Gesamtschule Kandel

Wir schaffen eine Atmosphäre, in der wir mit Freude und Spaß arbeiten können. Wir schätzen und respektieren einander und wollen ein gutes Vorbild sein. Wir helfen uns gegenseitig und übernehmen Verantwortung. Wir arbeiten offen, vertrauensvoll und diszipliniert im Team. Wir nehmen unsere Verschiedenheiten an und sehen sie als Chance, unsere Gemeinschaft zu stärken. Wir schaffen die Möglichkeit, unsere individuellen Fähigkeiten und Talente zu entfalten.

Leitsätze und Werte

Wir schaffen eine Atmosphäre, in der wir mit Freude und Spaß arbeiten können.

 

Wir schätzen und respektieren einander und wollen ein gutes Vorbild sein.

 

Wir helfen uns gegenseitig und übernehmen Verantwortung.

 

Wir arbeiten offen, vertrauensvoll und diszipliniert im Team.

 

Wir nehmen unsere Verschiedenheiten an und sehen sie als Chance, unsere Gemeinschaft zu stärken.

 

Wir schaffen die Möglichkeit, unsere individuellen Fähigkeiten und Talente zu entfalten.

 


Pädagogisches Konzept und Besonderheiten

Die räumliche Gestaltung der Schule ist auf das pädagogische Konzept der Schule abgestimmt. Jede Jahrgangsstufe hat einen eigenen „Heimatbereich“, bestehend aus jeweils vier Klassen, einem Differenzierungsraum und einem Lehrerarbeitsraum. Je zwei Lehrkräfte fungieren als Klassenleiter(Tutoren) und betreuen ihre Klasse möglichst  ab Klassenstufe 5 bis zur Klassenstufe 8 einschließlich. In den Jahrgangsstufen 9 und 10 wird eine/einer der beiden Tutoren die Klassenleitung fortführen.

Innerhalb der Klassenräume haben die Schüler/innen Materialkisten beziehungsweise Ablagemöglichkeiten in Form eines Schließfaches, wo Materialien deponiert werden können.

Eine Tischgruppe(4-6 Schüler/innen) bildet die kleinste pädagogische, soziale und organisatorische Einheit  unserer Gesamtschule. Wir legen großen Wert auf Teamarbeit. Innerhalb der Tischgruppe lernen Schüler/innen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Lernvoraussetzungen und Interessen, einander tolerant zu begegnen, fair miteinander umzugehen und sich beim Lernen gegenseitig zu unterstützen.
Zum pädagogischen Konzept der IGS gehören auch

• Förderunterricht in kleinen Lerngruppen(Lernwerkstatt)
• Begabtenförderung
• Klassenrat in der Sekundarstufe I
• Methodenlernen/Erwachsen werden (in Klasse 7)
• Mediation in der Sekundarstufe I
• Interaktive Tafeln(smart-boards) in allen Klassenräumen
• Laptop-Wagen
• Soziale Prävention und Reaktion durch eine Schulsozialarbeiterin
• Bläserklassen in der Orientierungsstufe
• Austausche mit Schulen in Peru, USA, Frankreich
• Schulsozialarbeit


WIR ...
... sind Modellschule für Partizipation und Demokratie
... sind Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage
... sind Modellschule für Medienkompetenz
... haben das Berufswahlsiegel
... qualifizierte Vorbereitung auf die Berufswelt


2017 August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14
15 16 17 19 20
21 22
23
24
25 26 27
28
29 30 31  
1. Schultag nach den Sommerferien
Die neue MSS 11 trifft sich zur 1.Stunde in der Aula. Die neuen 5.Klässler und deren Eltern/Erziehungsberchtigte treffen sich um 10 Uhr vor der Aula. Die Kinder gehen anschließend...
Stufe 5: Elternabend mit Klassenelternsprecherwahl
in den Klassenräumen, ab 19.30 Uhr

Das sind wir...